Tuesday, July 08, 2008

CONCERT REVIEW: Frankfurt Radio with Paavo at Rheingau Musik Festival.



June 30, 2008


HR-Sinfonieorchester im Kloster Eberbach Jubel um Paavo Järvi
Ein berauschendes Konzert
Dr. Beckers Kultur Stück


Jubel um Paavo Järvi
Paavo Järvi dirigiert, Genia Kühmeier singt – ein Weltklasse-Gespann


Ereignis, Erlebnis, Entdeckung. In der Basilika von Kloster Eberbach begann mit grandiosem Konzert des HR-Sinfonieorchesters das Rheingau Musik Festival.
Es ist eine Freude, dieses Orchester unter Paavo Järvi Mahler spielen zu hören. Genial. Wieder, wie schon 2007, hat man eine Sinfonie völlig neu gehört. Tempi wie nie zuvor
, überraschend, frisch, von Süße entschlackt.
Järvi zaubert unglaublich differenzierten Klang. In Mahlers 4. Sinfonie steigt er ganz leicht, es pulsiert. Wie wenn einer auf einer Sommerwiese in den weißblauen Himmel hinaufschaut, aus dem letzte Wolken sich davonmachen.
Järvi vermeidet alles kitschig Ausgewalzte, verzichtet auf Pathos, runterziehende Schwere, lässt die Musik tänzelt, berauscht sich an sich selbst, wird sanft leise, bevor sie fulminant triumphiert.
Zum Dahinschmelzen schön das Adagio, ein vorsichtiges Schweben auf Wolken. Dahingleiten, Hinübergehen. Komm, süßer Tod. In dieser Sinfonie wird gestorben, aber sanft und federleicht, fast fröhlich.
Am Ende wird das himmlische Leben besungen. Genia Kühmeier tut das mit irrem Gefühl. „Wir genießen himmlische Freuden“, singt sie. Das Publikum dankt mit stürmischen Ovationen im Stehen.
Dieser Abend im Rheingau war ein Traum. Lauer Sommerabend. Orchester grandios, Dirigent überragend.
Sicherheit war garantiert. Kloster Eberbach und 1200 begeisterte Gäste unterm persönlichen Schutz des Bundesverteidigungsministers. Franz Josef Jung genoss das Konzert, war danach in Gedanken gleich bei seinen Jungs in Afghanistan. Wie sehr die dort Kultur entbehren. Demnächst schickt er deswegen eine Jazz-Bigband ins Taliban-Land.
Hessens Umweltminister Wilhelm Dietzel eröffnete das Festival. Erfreulich kurz, da das Konzert live gesendet wurde.
Würde Paavo Järvi alle Mahlersinfonien im Rheingau aufführen, müsste er noch 7 Jahre bleiben. Schön wär‘s!
Beim Empfang des HR versuchte Hörfunkdirektor Dr. Heinz-Dieter Sommer den Dirigenten mit Rotwein zu ködern. 3 Flaschen für jede Sinfonie. Festival-Chef Michael Herrmann überbot das, für jedes Jahr eine Kiste.
US-Generalkonsulin Jo Ellen Powell stürzte sich auf Paavo Järvi und überschüttete ihn mit Komplimenten. Opernball-Veranstalter Manfred Pasenau erklärte sich zum neu gewonnenen Mahlerfan. Ex-Ministerin Karin Wolff kam in charmanter Begleitung. Einhelliges Fazit: Ein begeisterndes Erlebnis.

No comments: