Tuesday, August 24, 2010

Das Görlitzer Kaufhaus strahlt schon für das große Konzert

Dienstag, 24. August 2010
Sächsische Zeitung


Touristen, die die Stadt Görlitz besuchen, schauen sich schon mal neugierig am Eingang um. Denn gestern wurde das Kaufhaus für das bevorstehende Konzert herausgeputzt. Foto: Pawel Sosnowski


Am Sonnabend spielt die Dresdner Staatskapelle in der Jugendstil-Pracht. Es gibt nur noch Restkarten.

Das ganze Wochenende wurde geputzt: Jetzt strahlt das seit einem Jahr geschlossene Görlitzer Jugendstil-Kaufhaus wieder in all seiner Pracht. „Es ist atemberaubend, einfach wunderbar“, schwärmt Albrecht Goetze vom Meetingpoint Music Messiaen, der das große Benefizkonzert mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden veranstaltet.

Das berühmte Orchester wird hier an diesem Sonnabend vor 1000 Zuhörern Beethovens 5. Klavierkonzert und seine berühmte 5. Sinfonie spielen. Schon das allein dürfte für Musikfreunde ein großes Fest werden, das noch dazu unter Leitung des großen Dirigenten Paavo Järvi und vom Starpianisten Rudolf Buchbinder zelebriert wird. Beethovens Konzerten vorangestellt ist in dem Konzert das Stück „Zeitraum“ des zeitgenössischen estnischen Komponisten Erkki-Sven Tüür. Die Görlitzer erwartet ein hochkarätiges Musikerlebnis.

Auch die Akustik ist inzwischen getestet, sagt Albrecht Goetze und ist begeistert: „Als sei das Haus als Konzertsaal gebaut“, schwärmt der ausgebildete Regisseur.

Ohne große Werbung war das Kaufhaus-Konzert bereits nach kurzer Zeit so gut wie ausverkauft. Auch das freut die Organisatoren. „Das zeigt nicht nur die Musikbegeisterung der Görlitzer, sondern vor allem auch, welchen Stellenwert das Jugendstil-Kaufhaus in Görlitz hat“, freut sich Goetze.

Die Zukunft des deutschlandweit einmaligen Kaufhauses, das im August vorigen Jahres zu ersten Mal in seiner Geschichte geschlossen wurde und seitdem leer steht, ist noch immer ungewiss. Nach Aussage des Immobilienvermarkters der insolventen Hertie-Kette laufen Verhandlungen mit einem Interessenten, deren Ergebnis offen ist. Die Aktion des Meetingpoint Music Messiaen hofft am Sonnabend deshalb auch auf überregionale Aufmerksamkeit. (SZ/ju)

Einige Restkarten für das Konzert gibt es diese Woche nur noch beim Meetingpoint, Demianiplatz 40 (9 - 15.30 Uhr) und ab 18 Uhr an der Abendkasse. Das Konzert beginnt 19 Uhr.

No comments: