Thursday, November 26, 2015

Orchester auf Welttournee

radiobremen.de
24.11.2015
Gespräch mit Albert Schmitt, Kammerphilharmonie Bremen

Ob im New Yorker Lincoln Center, bei den Salzburger Festspielen oder in der Kyoi Hall in Tokio – die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit seinem künstlerischen Leiter Paavo Järvi ist ein gern gesehener Gast in Konzertsälen und auf namhaften Festivals in der ganzen Welt. Nun startet das Orchester zu einer Welttournee. Wir haben mit Albert Schmitt, Geschäftsführer der Bremer Kammerphilharmonie, über die bevorstehenden Konzertreisen und das Programm gesprochen.



Albert Schmitt, Geschäftsführer der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen

Auch in der aktuellen Spielzeit kann sich das Publikum in vielen Ländern auf Konzerte aus Bremen freuen. Seit 2004 leitet der estnische Dirigent Paavo Järvi die Bremer Kammerphilharmonie. Mit ihren Einspielungen von Beethoven und Schumann hat das Orchester internationale Erfolge gefeiert.

Auftritte in Europa und Asien
Die Bremer Kammerphilharmonie tritt unter anderem in Berlin, Hamburg, Wien, Amsterdam, Paris, Japan und Südkorea auf – mit Werken von Beethoven, Brahms und Schumann. Nach den Anschlägen, Terrorwarnungen und Ausnahmezuständen in Paris und Brüssel muss sich das Orchester auf seinen Reisen auch auf die jeweilige Sicherheitslage einstellen. Albert Schmitt:
Wir beobachten die Situation sehr genau und halten es immer für möglich kurzfristig zu reagieren. Aber im Grunde ist man schlecht beraten, wenn man sich zu sehr nervös machen lässt.

Die Konzertreise führt auch nach Asien. Dort sei man mittlerweile sehr berühmt, so Schmitt. Mit Japan und Süd-Korea habe man Verabredungen bis 2020, "da ist das Orchester ein großer Star."

Das Klassik begeisterte Publikum in Japan ist unglaublich konzentriert und fachkundig. Wir haben in Deutschland und Europa eher die Situation, dass die Klassik ein bisschen um Aufmerksamkeit kämpfen muss und das ist dort noch anders.

http://www.radiobremen.de/kultur/musik/deutschekammerphilharmonie104.html

No comments: