Monday, July 01, 2013

Rheingau Musik Festival eröffnet – mit gewaltigen Schlägen: Dieses Konzert war der Hammer

Bild.de
JOSEF BECKER 
30.06.2013
Kloster Eberbach – Mit einem Hammer-Konzert wurde das Rheingau Musik Festival eröffnet.
Paavo Järvi präsentierte in der Basilika von Kloster Eberbach mit dem hr-Sinfonieorchester Gustav Mahlers gigantische 6. Sinfonie. Gewaltiges Werk wie eine Kathedrale, mit Seitenschiffen, Nischen, Fensterbögen, Ausblick auf liebliche Auen, grummelnde Bäche, reißende Ströme, Abgründe, Abstürze, Schicksalsschläge.
Die „Tragische“ ist Mahlers lauteste Sinfonie, mit extra Holzhammerschlägen.
Järvi dirigierte faszinierend.Das Publikum brauchte eine Minute, bevor es in jubelnden Beifall ausbrach, der dann nicht enden wollte. Standing Ovations und Wehmut. Für Järvi war es das letzte Konzert als Chefdirigent. Unter seiner Leitung wurde das Orchester zu einem der besten Klangkörper weltweit. Genial und bescheiden gibt Järvi das Lob für den Aufstieg in die Champions League an seine Musiker weiter: „Wir haben das zusammen gemacht.“
Im ersten Teil des Konzerts hatte Anne Sofie von Otter mit Richard Wagners „Wesendonck-Liedern“ begeistert, dem zarten musikalischen Zeugnis seiner heimlichen Affäre in Zürich.
Dem grandiosen Auftakt folgen beim Rheingau Musik Festival noch 160 Konzerte an 46 Spielorten. Es gibt noch wenige Karten.

http://www.bild.de/regional/frankfurt/festivals/dieses-konzert-war-der-hammer-31056884.bild.html

No comments: