Sunday, January 31, 2010

Ehrenurkunde für Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

KLASSIK HEUTE

(20.01.2010)

Die Jury des renommierten Preises der Deutschen Schallplattenkritik hat die Künstler bekannt gegeben, die im Rahmen der Jahrespreise 2010 eine Ehrenurkunde erhalten. Mit den Ehrenurkunden werden keine speziellen Aufnahmen ausgezeichnet, sondern die Ehrenurkunden werden an Persönlichkeiten vergeben, die sich um die Musikaufzeichnung auf Ton- und Bildträgern in besonderer Weise verdient gemacht haben. Sie werden jeweils an einen Interpreten aus den Bereichen Klassik, Nichtklassik sowie an einen Produzenten vergeben. Mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen wird zum ersten Mal ein Orchester mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. In seiner Begründung schreibt der Preis der Deutschen Schallplattenkritik: „Im Klassik-Bereich wird Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ausgezeichnet, die in den vergangenen Jahren immer wieder und zuletzt mit ihrem Beethoven-Zyklus unter Paavo Järvi hochkarätige Produktionen veröffentlicht hat.“ Die Preisvergabe verbunden mit einer ausführlichen Würdigung des Orchesters erfolgt im September 2010 im Rahmen eines Konzertes der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen beim Beethovenfest Bonn.


Diese Auszeichnung durch den Preis der Deutschen Schallplattenkritik ist eine große Ehre für Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen,“ bedankt sich Orchestergeschäftsführer Albert Schmitt. „Über die Ehrenurkunde freuen wir uns ganz besonders, weil sie die künstlerischen Leistungen über einen jahrelangen Zeitraum würdigt und damit die Kontinuität unserer Arbeit auf höchstem Niveau unterstreicht.“

Da in der Begründung der gerade vollendete Beethoven-Zyklus besonders erwähnt wird, gilt diese Ehrung natürlich auch für Paavo Järvi, den Künstlerischen Leiter der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.


No comments: