Monday, October 18, 2010

Paavo Järvi als „Dirigent des Jahres“ ausgezeichnet

FrankfurtLive.com
16.10.10

Echo Klassik-Preis für Chefdirigenten des hr-Sinfonieorchesters
Der estnisch-amerikanische Dirigent Paavo Järvi erhält den renommierten Musikpreis „Echo Klassik 2010“ als „Dirigent des Jahres“. Am Sonntagabend, 17. Oktober, werden die Preise im Rahmen eines festlichen Konzertes in der Philharmonie Essen verliehen. Das ZDF überträgt die Gala-Veranstaltung am selben Abend um 22 Uhr unter dem Titel „Echo der Stars", moderiert von Thomas Gottschalk.

hr-Intendant Dr. Helmut Reitze, der wie Järvi auch bei der Preisverleihung anwesend sein wird, freut sich über die Auszeichnung: „Dass unser Orchester weltweit einen exzellenten Ruf hat, haben wir auch seiner herausragenden Arbeit zu verdanken. Die von ihm geleiteten Projekte und Konzerte des hr-Sinfonieorchesters begeistern immer wieder Publikum und Presse.“

Paavo Järvi ist seit 2006 Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters und hat seinen Vertrag bis 2013 verlängert. Der Este gehört zu den profiliertesten Dirigenten seiner Generation und wurde bereits zwei Mal mit dem begehrten „Grammy“ ausgezeichnet. Die Konzerte mit dem hr-Sinfonieorchester und Paavo Järvi gehören nicht nur in Hessen, sondern europa- und weltweit zu den Spitzen-Konzerten der Klassik. Die CD-Veröffentlichungen erhielten höchste internationale Anerkennung. Derzeit arbeiten Paavo Järvi und das hr-Sinfonieorchester unter anderem an dem Gesamtzyklus der Bruckner-Sinfonien. Anlass der Echo-Auszeichnung ist seine jüngste Einspielung von Beethoven-Sinfonien mit der Kammerphilharmonie Bremen.

Ebenfalls mit einem Echo-Klassik wird die niederländische Geigerin Janine Jansen ausgezeichnet. Sie ist in dieser Saison „Artist in Residence" des hr-Sinfonieorchesters.

Der seit 1994 verliehene „Echo Klassik“ gehört zu den bedeutendsten Preisen dieser Art weltweit. Mit der Auszeichnung ehrt die Deutsche Phono-Akademie jährlich die Leistungen nationaler und internationaler Künstler auf dem Gebiet der Klassischen Musik.

http://www.frankfurtlive.com/front_content.php?idcatart=92225

No comments: